normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Geschichte des Vereins

3.3.1991 Gründung eines Orgelbauvereins. Ziel ist die Anschaffung einer neuen Orgel für die Pfarrkirche Maria Immaculata (Marktkirche) sowie die Instandhaltung der beiden Orgeln in der Ersheimer Kirche und der Klosterkirche Hirschhorn. Der Verein hat 71 Mitglieder.

 

19.11.1995 Weihe der neuen Orgel in der Marktkirche. Diese wurde im historischen Prospekt von 1732 eingebaut und erhielt eine barocke Intonation mit 35 klingenden Registern. Die Kosten von 465.000 DM konnten durch die vielfältigen Aktivitäten des Vereins, der großen Spendenbereitschaft der Bevölkerung und die Unterstützung des katholischen Pfarramtes ohne Kredit aufgebracht werden.

 

6.10.1996 Gründung bzw. Überführung des Orgelbauvereins in den Förderverein Klosterkirche Hirschhorn. Im Hinblick auf das 600 Jubiläums von Kloster und Kirche übernimmt der verein die Aufgabe , nicht nur die Orgel sondern auch die Gesamtanlage der Karmeliterklosterkirche zu restaurieren, zu renovieren und instand zusetzen.

Die Mitgliederzahl betrug 150 Mitglieder

 

Seit 2000 der Verein ist Veranstalter klassischer Konzerte in den 3 Hirschhorner katholischen Kirchen. Die musikalische Leitung hat der ehemalige Kantor der Heilig-Geist-Kirche Heidelberg KMD P.Schumann. Herausragende Konzerte waren Bachs Weihnachtsoratorium (2000,2008,2009), Händels Messias (2003), Pergolesis Stabat Mater (2004) und Mozarts Requiem (2006).Zwischen 2000 und 2008 wurden 33 Konzerte veranstaltet, deren Gewinn der Restauration der Klosterkirche zugute kam.

 

Bis zum Jahr 2009 wurden bei der Innen-und Außenrenovation der Kirche ca 1450 Arbeitsstunden in Eigenleistung erbracht, bei der Neugestaltung des Klosterhofes ca. 1800 Stunden.

 

2006 Das Jubiläumsjahr ( 600 Jahre Klosterkirche Hirschhorn) wird mit zahlreichen Veranstaltungen ( Festgottesdienste, Konzerte, Vorträge, Ausstellung) gefeiert , die überregionale Beachtung finden.

 

Nach den Vorsitzenden Paul Kessler, Pfarrer Bernhard Schüpke und Ilona Dörr hat Stefan Pahl seit 2011 den Vorsitz des Vereins übernommen.